Sonntag, 23. Juni 2013

Ich freue mich...........

 

 Sozusagen grundlos vergnügt (Mascha Kaléko)


Ich freu mich, daß am Himmel Wolken ziehen
Und daß es regnet, hagelt, friert und schneit.
Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit,
Wenn Heckenrosen und Holunder blühen.
- Daß Amseln flöten und daß Immen summen,
Daß Mücken stechen und daß Brummer brummen.
Daß rote Luftballons ins Blaue steigen.
Daß Spatzen schwatzen. Und daß Fische schweigen.

Ich freu mich, daß der Mond am Himmel steht
Und daß die Sonne täglich neu aufgeht.
Daß Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter,
Gefällt mir wohl. Da steckt ein Sinn dahinter,
Wenn auch die Neunmalklugen ihn nicht sehn.
Man kann nicht alles mit dem Kopf verstehn!
Ich freue mich. Das ist des Lebens Sinn.
Ich freue mich vor allem, daß ich bin.

In mir ist alles aufgeräumt und heiter;
Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschürt.
An solchem Tag erklettert man die Leiter,
Die von der Erde in den Himmel führt.
Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben,
- Weil er sich selber liebt - den Nächsten lieben.
Ich freue mich, daß ich mich an das Schöne
und an das Wunder nie gewöhne.
Daß alles so erstaunlich bleibt, und neu!
Ich freu mich, daß ich . . . Daß ich mich freu.


Dieses Gedicht von Mascha Kaleko erfreut mich jedes Jahr zu dieser Jahreszeit. Jetzt habe ich neulich in einem Blog gelesen, dass man keine Gedichte in seinem Blog vorstellen darf, stimmt das, wisst ihr was darüber ???? Ich fände es allzu schade, denn so habe ich schon ganz oft wunderschöne Verse entdeckt, auf die ich sonst nie gekommen wäre.

Kommentare:

  1. Das wäre ja (verzeihung) saublöd, wenn das verboten wäre - dann hätte ich ja jetzt dieses wundervolle Gedicht nicht kennengelernt, und das wäre echt schade!
    (Und wenn schon - ich werde trotzdem weiterhin ab und zu ein Gedicht in meinem Blog zitieren. Ich hoffe doch, dass die GEMA- und sonstigen Schnüffler sich nicht ausgerechnet für mein armseliges kleines Blöglein mit seinen paar Leserinnen interessieren...)!!!
    Danke für dieses Gedicht!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da hast du allerdings recht !!!!!!!!!
    Liebe Grüße, Gesa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, es gibt da wirklich "Regeln", ich weiss aber auch nicht wo man das nachlesen kann.
    Das Gedicht hier bei Dir ist wunderschön, ich habe es nun durch Dich kennengelernt. Danke
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Ja, so geht es mir auch manchmal und ich freue mich jedes Mal über ein schönes unbekanntes Gedicht...............ich verstehe nur nicht, warum man das nicht tun darf, wenn man den Autoren dazu schreibt ??????? Welche Rechte werden denn verletzt, wenn man den Autoren nennt ?
    Lieben Gruß, Gesa

    AntwortenLöschen