Donnerstag, 5. April 2012

Neunkräuter Suppe - heute ist es soweit !

Habt ihr schon daran gedacht ?

Wer heute Brennnesseln isst, hat das ganze Jahr über keine Geldsorgen !!!!!!!!!

Zumindest glaubten das unsere AhnInnen !

Wenn`s nix hilft, schadets auch nix ! Für mich ist es auf jeden Fall immer ein schönes Ritual !

Hier ein schönes Rezept :
 



Drei mal drei Zauberpflanzen - das war die Formel bei Kelten und Germanen, um im Frühjahr den Winter aus dem Körper zu vertreiben und ihn für das neue Jahr zu kräftigen.
Aus den neun Zauberpflanzen, den ersten heilkräftigen wilden Kräutern, wurde eine grüne Suppe zubereitet mit einer vitalisierenden und entschlackenden Wirkung.
Von den Christen wurde dieser Brauch im Mittelalter übernommen und bekam seinen festen Platz in der Karwoche am sog. Gründonnerstag.
Grundrezept mit Zwiebeln und Butter
Zutaten: 
1-2 Zwiebeln
2 EL Butter 
2 TL Mehl 
1 l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskatnuss 
etwas Sahne 
Kräuter (siehe unten!) 
Zubereitung: 
Fein gewürfelte Zwiebeln in Butter andünsten, mit Mehl bestäuben, hell anschwitzen lassen, mit Brühe aufgießen. Die gewaschenen und fein gewiegten Kräuter hinzu geben und ca. 5 Min. ziehen lassen; mit Gewürzen und Sahne abschmecken.
Variationen:  Sie können die Suppe z.B. mit Knoblauch verfeinern oder für die Basis  Kartoffeln, Sellerie, Karotten oder Kohlrabi verwenden.
Die Kräuter
Kräuter, die nicht im eigenen Garten gesammelt werden, sollten Sie sorgfältig waschen. Zerkleinern Sie die Kräuter am besten mit dem Wiegemesser (nicht im Mixer!).Nach dem mittelalterlichen Rezept nimmt man je eine Handvoll von folgenden neun Kräutern:
Giersch / Löwenzahn / Taubnessel / Brennessel / Schafgarbe / Sauerampfer / Sauerklee / Trippmadam / Gänseblümchen
Die Reihenfolge ist ein Hinweis für die Anteile; Giersch ist somit der Hauptbestandteil, von den Gänseblümchen nimmt man nur wenige zum Verzieren.
Da in jeder Gegend andere Kräuter wachsen und sich regional unterschiedliche Rezepte entwickelt haben, sind diese Angaben nur zur Orientierung gedacht. Für die Suppe eignen sich z.B. auch folgende Kräuter:
Bärlauch / Kerbel / Kresse / Dill / Petersilie / Schnittlauch / Gundelrebe / Rauke / Liebstöckel / Wegwarte / Pimpernelle / Thymian / Salbei
 aus :


Kommentare: