Dienstag, 16. Oktober 2012

Herbstliches Heckenmenü !

Ich liebe den Herbst ! Er beschenkt uns so reichlich ! Wir müssen uns nur die Zeit nehmen um hinaus in die Natur zu gehen und aus ihrer Fülle zu schöpfen : leuchtende Farben der  Blätter und Früchte strahlen uns schon von weitem entgegen. Berberitzen, Vogelbeeren, Holunder (der leider schon vorbei ist), Schlehen, Weißdorn und Hagebutten bringen mich jedes Jahr aufs Neue zum Verzücken.

blau glänzend im Herbstlicht - Schlehen

Sie sind sooooo lecker und sooooo gesund. Wir bräuchten keine Grippeschutzimpfungen, wenn wir uns nur wieder mit diesen wertvollen Lebensmitteln ernähren würden ! Schon Paracelsus sagte : "Lasst Eure Nahrungsmittel Eure Heilmittel sein, und Eure Heilmittel Eure Nahrungsmittel". In diesem Sinne nehme ich Euch mit zu meinem herbstlichen Menü, welches hier am WE bei herrlichstem Wetter (wir sammelten zunächst die Früchte) stattfand.

Eröffnet haben wir unser Menü mit einem Schlehen - Prosecco.

Dann kam die Arbeit - vor dem Vergnügen - 


harte Arbeit - karger Lohn !

aber in geselliger Runde macht sogar das Hagebutten entkernen Spaß , gell, Werner !!!
gebraucht haben wir die Hagebutten für eine köstliche Hagebutten - Kürbis- Suppe







Aber zuvor gabs  Ziegenkäseröllchen mit Honig und Thymian überbacken, serviert mit Schlehenchutney :

hier noch in Vorbereitung
und als Hauptgang : Hühnerspiesschen auf Holundersosse (unbedingt ausprobieren, vor allem die Sosse) und ........


Berberitzen Reis mit Ringelblumenblüten 
 (das Foto gibt leider nicht her, wie schön das aussieht, wenns fertig ist)
und zum guten Schluss        -        ein Wildfrüchte Tiramisu


und wenn ihr Euch fragt, warum es keine Fotos vom Essen selbst gibt - nun, wir hatten einfach zu großen Hunger und Appetit auf all die köstlichen Dinge, dass es uns erst auffiel, als die Teller alle leer geputzt waren.
Beim nächsten Mal wird alles anders, versprochen !

Viele liebe Grüße
Gesa








Kommentare:

  1. Da hätte ich auch gerne mitgekocht und mitgegessen! Bei uns steht jetzt neben den Pilzen wieder Heckenfruchtmarmelade an, die wir immer aus Weissdorn, Schlehe und Hagebutte machen.
    Letzes Jahr gab es hier keine Vogelbeeren, dieses Jahr hoffe ich welche zu ergattern.
    Und Berberitzen natürlich. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollten die unterstrichenen Gerichte nicht zu den Rezepten führen? Da finde ich aber keine Links. Ich wär so neugierig, wie es gemacht wird...

      Löschen
  2. Hallo Gisela,

    Danke nochmal für die lehrreichen Tipps mit Kräutern und Früchten zu kochen. Es hat uns beiden sehr viel Spaß gemacht und vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr beim Sammeln und dem gemeinsamen Kochen wieder :)


    Viele Grüße
    Robin & Christiana

    AntwortenLöschen